Unterstützung für Anita

Anita aus Derenburg kam in der 28. Schwangerschaftswoche mit 810g zusammen mit Ihrer Zwillingsschwester Amelie zur Welt, sie hatten direkt nach der Geburt vielerlei Komplikationen. Anita hat nie aufgegeben, trotz der Skepsis der Ärzte kämpft Sie sich seitdem unermüdlich durchs Leben. Sie ist mit Ihrer geistigen und körperlichen Einschränkung ein aufgewecktes, freundliches Mädchen, was gern lacht und Spaß am Leben hat.

Nach zahlreichen Therapieversuchen ist die Familie auf eine intensive Bewegungstherapie in der Slowakei gestoßen. Sie waren bereits 3 Wochen im letzten Jahr dort und Anita hat intensiv gearbeitet, die Wochen haben sich gelohnt. Im September diesen Jahres steht nun der nächste Therapieabschnitt bevor, diesen hat die Familie bereits angezahlt und brauchen jetzt weiterhin Ihre Unterstützung.

Die Krankenkasse übernimmt nur einen Teil der Kosten von circa 6.000,- €, den Rest müssen Sie aus der Familienkasse bezahlen.

 

Wir sammeln leere Kugelschreiber, Filzstifte, Textmarker, Füllfederhalter sowie Patronen, Druckbleistifte, Gelroller und Korrekturmittel (Tintenkiller, Roller, Stifte, Flüssigkeiten) die sonst in den Müll geworfen werden. Diese werden recycelt und zu neuen Produkten verarbeitet.

 

Für jeden Stift bekommt Anita 1 Eurocent und finanziert damit einen Teil der intensiven Bewegungstherapie, welche Anita durchläuft, um Ihr in Zukunft ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.

 

Die Box findet man im Foyer des Martineums gegenüber des Schwarzen Brettes.