· 

Kein „Martinshorn“ mehr in diesem Schuljahr

Liebe Schüler, Lehrer und Abonnenten des Martinshorns,

die Pandemie hat leider auch unsere Arbeit für eine ganz lange Zeit zum Erliegen gebracht. Nachdem

wir es geschafft hatten, mit einiger Verspätung das erste Heft des Schuljahres zu veröffentlichen, war

danach fast keine redaktionelle Arbeit mehr möglich.

Nun normalisiert sich unser Leben langsam und alle Schüler nehmen wieder am Präsenzunterricht

teil. Wir haben deshalb in der Redaktionskonferenz intensiv beraten, ob wir das Wagnis eingehen

wollen, noch ein letztes Heft für dieses Schuljahr zu machen. Doch da wir normalerweise etwa zwei

Monate für ein Heft brauchen, der Druck und die Auslieferung noch einmal ca. zwei Wochen

benötigen und das Schuljahr bereits auf der Zielgeraden ist, haben wir schweren Herzens

entschieden, darauf zu verzichten und schon an Texten für das erste Heft im neuen Schuljahr zu

arbeiten.

Da wir in der Schüler- und Lehrerschaft, aber auch außerhalb des Martineums einen großen Stamm

an Abonnenten haben, die wir auf keinen Fall verlieren wollen, werden die Abos des laufenden

Schuljahres einfach ins neue Schuljahr übernommen, ohne dass die Abonnenten noch einmal dafür

bezahlen müssen. Wir denken, dass das für alle unsere Leserinnen und Leser eine faire Lösung ist. Für

neue Abonnenten (z.B. aus den neuen 5. Klassen) gilt diese Regelung nicht.

Wir freuen uns darauf, im neuen Schuljahr wieder informativ, unterhaltsam und kritisch für unsere

Leser schreiben zu dürfen!

Die Redaktion des Martinshorns