Jahrgang 2016 

Andre Fuchs, Jessica Behrens, Tim Ganso, Evelyn Schwarz, Laura Pistorius, Carmen Nimtz, Antonia Wohlmann, Lea Neumann, Jessica Garz, Jessica Feider, Annika Wegener, Alena Geffert, Ulrike Jurkschat, Anja Brandt, Anna Thews, Nele Deike, Lea Neumann, Josephine Graser, Tobias Bernt, Charlotte Rieger, Antonia Weise, Juliane Golla, Nico Uhlemann, Maximilian Hinze

Die besten Martineer 2016

Nachdem im vergangenen Jahr leider pausiert werden musste, fand am 7.6.2016 zum wiederholten Male die Auszeichnungsveranstaltung „Bester Martineer“ in der Aula des Gymnasiums Martineum statt. Wer eine Einladung erhalten hatte, wusste zwar, dass er (oder sie) für diese besondere Ehre vorgeschlagen worden war, nicht aber von wem - also für welche Verdienste oder besonderen Leistungen (nicht rein schulische wohlgemerkt)…

Musikalisch untermalt

Eröffnet wurde die Veranstaltung durch die Streichergruppe, welche die Gäste musikalisch auf das Kommende einstimmte.

 Frau Packschies hatte den berühmten organisatorischen Hut auf und nachdem die Anwesenden von ihr mit herzlichen Worten empfangen worden waren, leitete ein Gitarrenduo zum ersten Auszeichnungsblock über, in welchem bezeichnender Weise auch sofort Frau Brand als Laudatorin das Wort ergriff. Laura Pistorius, Jessica Garz, Ulrike Jurkschat, Lea Neumann, Antonia Weise und Andre Fuchs erhielten die Auszeichnung für ihren lange Jahre währenden Einsatz im Chor.

 Anschließend ehrte Frau Brückner Nico Uhlemann, ein äußerst aktives Mitglied der Theatergruppe, welcher (als ehemaliger Martineer nunmehr) an den gelungenen Vorstellungen entscheidenden Anteil hatte und hat.

 Nach einem Klaviersolo würdigte Frau Mattstedt „ihre“ Bundeswettbewerb-Fremdsprachler und plauderte handlungstechnisch aus dem Nähkästchen für: Jessica Behrens, Jessica Garz (Hatten wir den Namen nicht eben gerade bereits erwähnt?), Josephine Graser und Maximilian Hagen Hinze.

Im Anschluss sprach Frau Rehfeld über Nele Deicke und Antonia Wohlmann und deren besondere Leistungen nicht nur beim Bundeswettbwerb Fremdsprachen in Spanisch, sondern auch zum Wohl der Schule insgesamt und insbesondere hinsichtlich ihres sozialen Engagements.

 

Nach einer gelungenen Rezitation dankte Frau Peters Annika Wegener, Anna Thews und Tobias Bernt als in herausragendem Maße aktive Mitglieder der Tanzania AG. Der von dieser Ehre überwältigte Tobias nutzte im Anschluss die Gelegenheit, um sich bei seiner langjährigen AG-Leiterin nochmals persönlich zu bedanken.

 

Nach einem weiteren Instrumentalstück ergriffen im vorletzten Auszeichnungsblock zunächst Frau Schäning und gleich im Anschluss daran Frau Meyer-Thomas das Wort und ehrten die Martinshorn-Redakteure Carmen Nimtz, Evelyn Schwarz, Jessica Feider, Alena Geffert und (nun bereits zum dritten (!) Mal an einem Abend) Jessica Garz. Ein Duett rundete diesen Teil des Abends in gelungener Weise ab.

 

Herr Göhler eröffnete den letzen Auszeichnungsblock und stellte den für seinen aktiven Einsatz im sozialen Bereich auszuzeichnenden Tim Ganso in gewohnt humorvoller Weise vor, um im Anschluss Frau König das Wort zu überlassen. Diese würdigte Charlotte Rieger für ihre Leistungen bei Mathematikolympiaden auf Landesebene und auch beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen. Als letzte Laudatorin übernahm Frau Dannenberg den Staffelstab und dankte Juliane Golla für ihr Engagement im sportlichen Beriech sowie als ehemalige Schulsprecherin.

Surprise!

Die Streichergruppe bildete den Abschluss des Programms.

 Man sollte meinen, die Veranstaltung wäre damit beendet gewesen, aber weit gefehlt… Als Frau Neufert zum Rednerpult schritt, ahnten bis auf die zu ehrende Frau Brand sicher zumindest anwesende Lehrer und Schüler, warum sie dies tat. Eine derartige „Surprise“ überrascht seit mehreren Jahren, weil außer den Organisatoren niemand den Namen der oder des zu Ehrenden kennt.

 Nach der Verabschiedung durch Frau Packschies hatten alle Gäste die Gelegenheit zu Plauderei bei Häppchen sowie Sekt und Säften, welche die AG Feste ebenso wie die Räumlichkeit liebevoll und ansprechend präsentierte.

 Wir danken allen Laudatoren und Organisatoren für einen weiteren äußerst gelungenen Abend, der aufgrund seiner Vielfalt sicher noch lange in Erinnerung bleiben wird und freuen uns auf das nächste Jahr, wenn es wieder heißt: Wer erhält eine Einladung zur Veranstaltung „Bester Martineer?